postkartenserie „spittalstolz“

„spittalstolz“ ist eine Postkartenserie, die „Außergewöhnliches“ der Stadt zeigt und dazu auffordert, die Karte mit einem Hinweis, worauf man/frau in Spittal stolz ist an Familie, Freunde oder die FH zu senden.

Ziel des Projektes „spittalstolz“ ist die Sensibilisierung auf das Positive der Stadt und Region Spittal an der Drau. Außergewöhnliche Bildmotive sind dabei Inspiration für das eigene „über den Tellerrand-blicken“. BewohnerInnen und Gäste werden angeregt, über das Schöne der Stadt zu berichten. Ehemaligen BürgerInnen der Stadt bekommen Grüße aus der Heimat. JedeR aktuelle und ehemalige BewohnerIn weiß über die Aktion Bescheid. Die Postkarten sollen für Gesprächs- und Diskussionsstoff sorgen.

Auf der Kartenrückseite steht folgender Text:
Spittal. Österreichische Mittelstadt wie viele andere?
Für uns ist Spittal Ausbildungsort und darauf sind wir stolz.
Worauf bist du spittalstolz?
Sende deine Antwort an Familie, FreundInnen, KollegInnen oder uns.

Das Kreieren eines neuen Begriffs – „spittalstolz“ – unterstützt, dass man/frau sich dem Thema – der Sensibilisierung auf das Positive der Stadt und Region – neu nähern kann. Der Begriff ist unbelastet und soll ebenfalls Inspiration sein, neue Wege zu gehen. Er kann als Startpunkt neuer Entwicklungen stehen und sich im lokalen Sprachgebrauch verstetigen.

Die Motive der Postkartenserie stammen aus einem Fotowettbewerb, der im Winter 2016/17 vom Studienbereich Bauingenieurwesen und Architektur der FH Kärnten ausgelobt wurde. Aktuelle und ehemalige Studierende sowie MitarbeiterInnen der FH wurden dazu aufgefordert außergewöhnliche Motive aus Spittal an der Drau einzureichen. Die Vielzahl an gelungenen Motiven (93! Einreichungen) inspirierte die Jury zu einer Diskussion, dass diese neuen Blickwinkel auf die Stadt und ihre Umgebung mehr sein sollten, als einmalige Gewinnerprojekte eines Wettbewerbs.

Die besten 20 Aufnahmen wurden also durch eine Förderung der LAG Nockregion und durch Unterstützung der Stadtgemeinde Spittal gedruckt.

POSTKARTENSERIE „spittalstolz“

 

AUTORINNEN
Michael Angermann | Gert Eilbracht | Teodora Gagovic | Alexander Hagner | Raphaela Hitsch | Sabine Kevljanin | Jasmin Kindler | Julia Korczynskyj | Milica Milanovic | Mirjam Müller | Tadeja Mischkulnig | Peter Nigst | Sandra Ofner | Mark Tolson | Dogni Zheng

Neben dem Versand der Postkarten haben sich bereits 10 lokale Unternehmen, Ämter, Vereine … als ProjektpartnerInnen angeboten, die bereit sind, die Postkarten anzubieten. Die Karten liegen dort ab Anfang Dezember 2017 zur freien Entnahme auf.

PROJEKTPARTNERINNEN
Bistro Spuntino (OBI) | Blumen & Schöne Dinge | Cafeteria Libertas (Krankenhaus Spittal) | MORE Elektrofachhändler | Buchhandlung NEST | Tourismusverband Spittal-Millstättersee | Weißes Rössl | Zellot und Hotel Erlebnis Post | Bäckerei Wendt (am Bahnhof) | Rathaus Spittal
Wollen Sie ProjektpartnerIn werden? Kontaktieren Sie uns! 

Die erstmalige Präsentation der Postkarten findet am 30. November 2017 um 13.00 Uhr am FH-Campus Spittal statt. Als Gesprächspartner stehen Gerhard Pirih, Bürgermeister der Stadt Spittal an der Drau, Christine Sitter, Leader- und Regionalmanagerin LAG Nockregion und die FotografInnen zur Verfügung.